Nutella-Schoko-Cookies

sooo lecker

 

Cookies sind die absoluten Lieblinge meiner Kids! Ich liebe sie, weil ich meist Schokolade darin verwerten kann…. also es landen bei uns regelmäßig Nikoläuse und Schokohasen in den Cookies 🙂 Diese allerdings sind noch leckerer, denn sie sind mit Nutella-Füllung. Nutella-Schoko-Cookies… da zergeht doch schon der Name auf der Zunge!?

Wer Lust hat diese zu backen, bekommt hier mein Rezept:

Zutatenliste

Ihr braucht für ca 18 Cookies:

-135 gr. Zucker

-2 ELVanillezucker (am besten auch n bissle Mark von der Vanilleschote)

-115 gr. Butter

-2 Eier

-260 gr. Mehl

-1 TL Backpulver

-ca. 150 Schokolade (können Schokodrops sein, oder klein gehackte Tafeln, Schokohasen, Schokonikoläse)

-Nutella

Backofen bitte auf 175°C Unter/Oberhitze vorheizen

Schlagt zuerst die Butter mit dem Zucker cremig. Ich nutze gerne noch das Mark einer Vanilleschote… gibt eben so ne kleine Vanillenote*. Dann die Eier nacheinander einrühren. Jetzt sind wir schon beim Mehl, welches ihr mit dem Backpulver mischt und gut mit dem Butter-Zucker-Ei-Gemisch  verrührt. Die Schokolade kommt zum Schluss! Viele rühren diese von Hand in den Teig, ich mute das meiner Kitchen Aid immer zu:)

Cookies Kugeln

Jetzt heißt es Kugeln formen, die ca die Größe von nem Tischtennisball haben. Am besten geht das, wenn ihr eure Hände mit Wasser n bissle anfeuchtet.

Füllung

Jetzt kommen wir zur Füllung! Plättet die Kugeln und verteilt einen kleinen Klecks Nutella drauf. Nehmt nicht zu viel, sonst ist das Schließen sehr kniffelig. Man bekommt recht schnell ein Gefühl dafür.

Cookies Kugeln

Dann formt ihr wieder Kugeln draus und verteilt diese großzügig auf einem Blech. Ich drücke sie nie platt, sondern setzte den Teig als Kugeln auf das Backpapier. Der hohe Buttergehalt führt dazu, dass sei von alleine zerfließen und die typische Cookieform bekommen. Bei mir passen ca 9 Stück auf ein Blech, so kleben sie nicht alle aneinander.

Backt sie jetzt für ca 15 Minuten.

Die Nutella-Schoko-Cookies sind im heißen Zustand sehr empfindlich! Also entweder auf dem Blech abkühlen lassen oder ganz vorsichtig mit Hilfe eines Pfannenwenders vom Belch heben.

Und jetzt heißt es noch kurz warten und dann drauf los mampfen…. am besten lauwarm!! 🙂

Viel Spaß beim Nachbacken und Genießen!

Viele Grüßle

Lisa

*Ein kleiner Tipp am Rande: leicht ausgekratzte Vanilleschoten eigenen sich hervorragend um selbst Vanillezucker zu machen! Einfach in eine gut verschließbare Dose Zucker und die Schote machen. Ich mache das seit langem und finde diesen Zucker ganz wunderbar!

by

3 Kommentare



    1. // Antworten

      Sind sie auch wirklich… so ganz ehrlich 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*